Verfasst von: bletra | 23. April 2012

Teamarbeit im Praktikum

In unseren Praktika arbeiten die Studierenden in Zweierteams. Später im Studium werden die Teams auch größer. Teamarbeit ist im Allgemeinen mit Arbeitsteilung und Teammeetings verbunden. Gerade die Arbeitsteilung trifft auf die Praktikumsaufgaben nur bedingt zu. Viele Praktika lassen sich nicht so aufteilen, dass beide alles lernen und durchdenken. Daher halte ich den Ansatz „Think, Pair, Share“ für besser: Think: Sie arbeiten zunächst alleine an der Lösung. Pair: Sie tauschen sich mit Ihrem Praktikumspartner aus und optimieren. Share: Sie diskutieren Ihre Lösung mit anderen Praktikumsteilnehmern, z.B. während des eigentlichen Praktikums.
Nach meiner Erfahrung sind Teams von möglichst gleich starken Partnern erfolgreich. Bei einem zu starken Ungleichgewicht, schleppt einer den anderen durch, der Profi lässt gedankliche Zwischenschritte aus oder wählt nicht den intuitiven oder leicht verständlichen Lösungsweg, Der „Anfänger“ kommt sich dumm vor, findet die Lösung nicht alleine und hat damit wenig Erfolgserlebnisse.  Teamwork heißt nicht „ein anderer machts“, jeder sollte sich über Erwartungen und Ziele klar sein und diese deutlich kommunizieren.
Welche Erfahrungen haben sie mit Ihren Teams, was läuft gut, was läuft schlecht, welche Schlüsse ziehen Sie daraus?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: